Die Schorfheide. Was für ein Waaaaaald!

Wunderland für Kinder

Aktionsideen zur Artenvielfalt im Bienengarten

Die Vielfalt um uns herum mit allen Sinnen erfahren – das ist das Ziel der folgenden Aktionsideen. Die Kinder sollen einen Eindruck davon erhalten, welche Artenvielfalt sie umgibt. Dadurch kann sich ein tieferes Verständnis vom Wert dieser Vielfalt an sich entwickeln, gleichzeitig werden die Sinne für die Schönheit / den Reichtum der uns umgebenden Natur geschärft.

 

Angebot 1:

Die Farben des Regenbogens

Jahreszeit: Frühling bis Herbst
Zeitbedarf: 35 + 20 Minuten
Alter : Kindergarten bis 2. Klasse
Material: Papierstreifen in den Farben des Regenbogens, Umschläge, weißes Tuch

Dieses Spiel zeigt, welche verblüffende Farbenvielfalt in der Natur herrscht. Der Bienengarten ist für die Durchführung sehr gut geeignet. Im Vorfeld kann je nach Wetterlage in der Bibliothek oder bereits draußen besprochen werden, wie ein Regenbogen entsteht. Die Kinder teilen sich zunächst in 3 – 4 Gruppen auf. Jede Gruppe bekommt einen Umschlag mit je sieben Papierstreifen in den Farben des Regenbogens – Rot, Orange, Gelb, Grün, Hellblau, Dunkelblau (Indigo), Violett. Nun muss jede Gruppe versuchen, diese Farben in der Natur zu finden. Aber Achtung: Nur Naturmaterialien zählen! Aktionsideen zur Artenvielfalt im Bienengarten 2 Wichtiger Hinweis für die Kinder: Pro Farbe bitte nur ein Beispiel mitnehmen – keine ganzen Blumenbüschel ausreißen! Wenn alle Farben gefunden sind, legen die Gruppen aus diesen Materialien auf dem weißen Tuch gemeinsam einen Regenbogen. Die Kinder werden erstaunt sein, welche Farbenpracht die Natur bietet. Wenn gewünscht, dürfen sich die Kinder danach in Ruhe in der Bibliothek umsehen und sich Bücher anschauen (alternativ in der Schorfheide-­?Info). (Buchquelle aus der Bibliothek: „Die große Natur-­?Uhr“ von Una Jacobs)

 

 

 

Angebot 2:

Kleine Dinge ganz groß Jahreszeit: Frühling, Sommer

Zeitbedarf: 35 + 20 Minuten
Alter: 1. – 4. Klasse
Material: Lupen, Becherlupen, Stifte, Zettel

Das Leben auf einer Wiese spielt sich vor allem auf, unter und zwischen den Gräsern und Blumen ab. Welche Tiere können die Kinder entdecken? Mit Hilfe der Bestimmungsbücher kann man sich schon im Vorgespräch einen ersten Eindruck darüber verschaffen, mit wem man es hier zu tun haben könnte. Nun geht es mit Lupen, Stift und Zettel hinaus in den Bienengarten. Um einen ersten Eindruck vom Leben auf der Wiese zu bekommen, sucht sich jedes Kind eine eigene Stelle auf der Wiese im Bienengarten und legt sich dort bäuchlings auf den Boden oder stellt sich an höhere Pflanzen. Jetzt dürfen alle vorsichtig die Pflanzen und Gräser auf Augenhöhe unter die Lupe nehmen. Dabei dürfen Pflanzen zur Seite geschoben und Blätter umgedreht, aber nicht gepflückt werden. Zwei Bestimmungsbücher werden mitgenommen, um vergleichen zu können. Anschließend wird in der Bibliothek ausgewertet, welche Tierchen die Kinder entdeckt haben. Aktionsideen zur Artenvielfalt im Bienengarten 3 Wenn gewünscht, dürfen sich die Kinder danach in Ruhe in der Bibliothek umsehen und sich Bücher anschauen (alternativ in der Schorfheide-­?Info). (Buchquellen aus der Bibliothek: „Wegweiser durch die Natur“ und „Kleine Tiere“, jew. Autorenkollektiv)

 

 

Angebot 3:

Fantasievolle Pflanzenbestimmung – Wiesenpflanzen Jahreszeit: Frühling bis Herbst

Zeitbedarf: 40 + 20 Minuten
Alter: 2. – 5. Klasse
Material: eine oder mehrere den Kindern unbekannte Pflanzen aus der Wiese, Bestimmungsbuch

Den Kindern wird eine Pflanze aus der Wiese, deren Namen sie nicht kennen, gezeigt. Nun sollen die Kinder selbst einen Namen für die Pflanze finden. Dazu tragen wir gemeinsam mit ihnen die Eigenschaften der Pflanze zusammen (Farbe, Gestalt, Größe, Beschaffenheit von Blättern und Stängel, Duft usw). Alles wird durch die Kinder selbst aufgeschrieben und im Anschluss aus-­? gewertet. Als nächsten Schritt unterbreiten die Kinder ihre Namensvorschläge, welche sich aus den Eigenschaften der Pflanze ableiten, woraufhin sich alle auf einen Namen einigen. Zum Schluss nennt man den richtigen Namen der Pflanze (auch den lateinischen) und ggf. noch nicht genannte Eigenschaften, wie z. B. Heilwirkung oder Geschmack. Diese Übung kann auch mit mehreren Pflanzen durchgeführt werden, sie schult das Auge des Kindes für die Natur. Je nach Wetterlage kann entweder draußen im Bienengarten oder in der Bibliothek gearbeitet werden. Wenn gewünscht, dürfen sich die Kinder danach in Ruhe in der Bibliothek umsehen und sich Bücher anschauen (alternativ in der Schorfheide-­?Info). (Buchquelle aus der Bibliothek: „Wegweiser durch die Natur“, Autorenkollektiv)

November - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22
24
25
26
27 28 29 30  
Freitag, 24. November 2017
Kommunales Kino: "Moonlight"
Komunales Kino: "Moonlight"
Grimms Märchen für Erwachsene. Dinner-Show mit Drei-Gänge-Menü
Vertragen Sie die ganze, schonungslose Wahrheit? So haben Sie Ihre Lieblings-Märchen bestimmt noch nicht erlebt! Beispiele gefällig? Mehr dazu ab 18.30 Uhr auf dem Gut Sarnow.
Samstag, 25. November 2017
"Alle Jahre wieder...Rotznasenzeit!"
In diesem Workshop werden die wichtigsten Kräuter und Sträucher vorgestellt, mit denen das Immunsystem gestärkt und den Grippe-Viren getrotzt werden kann.

und jetzt... Rein ins vergnügen Natur!