Die Schorfheide. Was für ein Waaaaaald!

Wandern, Radeln und mehr

Schorfheide auf facebook

26.06.2017 - 19:25
Shakespeare im Kletterwald

Bald ist es soweit: Ein Sommernachtstraum im Kletterwald Schorfheide

26.06.2017 - 08:34
Wildpark Schorfheide – Drei Mini-Wölfe mit Flasche aufgezogen – MAZ - Märkische Allgemeine

Wenn das kein Grund für einen Besuch im Wildpark Schorfheide ist!

22.06.2017 - 08:52
20 Jahre Roadrunner's Paradise & Race 61 Festival

Road Runners Paradise - Race 61 Festival: Das sind Motoren und jede Menge Rock ’n’ Roll, inzwischen...

Rundwanderung/Radtour Naturdenkmal Silkebuche

Die Silkebuche, Brandenburgs größte Buche

Start/Ziel Eichhorst, Parkplatz Ortsausgang Richtung Groß Schönebeck
Die Strecke ist ausgeschildert, geringe Steigungen, gute Wegbeschaffenheit, auch für Fahrradfahrer geeignet
11 km, 3 Stunden

Vom Parkplatz aus geht es ein kurzes Stück entlang der Seerandstraße Richtung Joachimsthal bis zum Beginn der Schwarzen Bahn auf der linken Seite der Straße.
Man folgt dem Weg ca. 3 km bis zu einer alten Pflastersteinstraße (Damm) und biegt nach links ab. Nach etwa 700 m verlässt man den Damm wieder und hält sich links. Diesem Weg folgt man 2 weitere Kilometer.
Jetzt sind es nur noch ein paar Schritte bis zur majestätischen Silke-Buche, die auf der linken Wegseite auftaucht. Dieser ca. 300 Jahre alte und im Umfang 6,50 m große Baum ist die größte und massenreichste Buche Brandenburgs.
Nachdem man den Baum lange genug bewundert hat, folgt man dem Hinweg ca. 500 m und biegt dann nach rechts auf den Eichheider Weg. Dieser schlängelt sich für etwa 2,5 km durch den wunderschönen alten Wald der Eichheide.
An der dann folgenden Wegkreuzung hält man sich geradeaus (siehe Ausschilderung). Nach etwa 500 m erreicht man den mit grünem Balken ausgeschilderten Naturlehrpfad der Eichheide, den man in die Rundtour mit einbeziehen kann. Der Rundweg des Lehrpfades  misst etwa 1 km.

Wer direkt das Ziel der Rundtour ansteuern möchte, bleibt auf dem Weg, der nach etwa 1 km wieder auf die Schwarze Bahn führt. Man biegt nach rechts ab und erreicht nach einem weiteren Kilometer wieder die Seerandstraße in Eichhorst.

Gastronomie Eichhorst:

Schorfheider Fischexpress
Hotel & Restaurant Café Wildau
Gut Sarnow zwischen Groß Schönebeck und Eichhorst

Kontakt & Information:  Tourist-Information Eichhorst am Werbellinkanal

Kartenmaterial: Pharus-Plan Schorfheide - in allen Touristinformationen erhältlich.

Empfehlenswert: Die Naturwacht Groß Schönebeck bietet die Wanderung zu Pinnowseen und Silke-Buche als geführte Tour an. So erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes zu Flora und Fauna des Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin.
Naturwacht Groß Schönebeck, Bahnhofsstraße 2, 16244 Schorfheide OT Groß Schönebeck, Tel.: 033393 63813/ -19
Den Veranstaltungsplan für geführte Wanderungen mit der Naturwacht finden Sie auf der Homepage des Biosphärenreservates unter Veranstaltungen.

Anreise:
Mit dem Auto: von Berlin über die B109/L100 über Wandlitz, Zerpenschleuse bis Groß Schönebeck, im Ort auf der Hauptstraße bleiben nach ca. 1 km rechts in die Eichhorster Chaussee Richtung Eichhorst einbiegen. Der Parkplatz am Ortseingang Eichhorst, noch vor der Kreuzung Seerandtraße ist Ausgangspunkt der Wanderung.

Über die Autobahn A10/A11 bis zur Abfahrt Finowfurt, dann weiter Richtung Zerpenschleuse, hinter der Brück über den Oder-Havel-Kanal rechts abbiegen und weiter bis nach Eichhorst. Der Parkplatz am Ortsausgang Richtung Groß Schönebeck ist Ausgangspunkt der Wanderung.

Mit der Werbellinsee-Buslinie 917 der BBG von Joachimsthal (NEB) oder Eberswalde (DB) nach Eichhorst. Fährt am Wochenende im Stundentakt.

Juni - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
27
28
29
30
 
Mittwoch, 28. Juni 2017
Vortrag "Die Rückkehr der Nashörner"
Ein Wiederansiedlungsprojekt des Breitmaulnashorns in Uganda
Freitag, 30. Juni 2017
22. Finowfurter Flößerfest
Das diesjährige Flößerfest findet vom 30. Juni bis 02. Juli statt!

und jetzt... Rein ins vergnügen Natur!