Die Schorfheide. Was für ein Waaaaaald!

Baden, Angeln, Wasserwandern

Der Finowkanal

Er ist ein überaus beliebtes Wasserwandergebiet und Ausflugsziel.
Deutschlands älteste künstliche, noch in Betrieb befindliche Wasserstraße erstreckt sich über 32 km von Liebenwalde bis nach Hohensaaten.
Der idyllische Finowkanal begrenzt die Schorfheide im Süden und verbindet Havel und Oder.
In diesem Jahr ist der Kanal mit der Öffnung der Schleuse in Zerpenschleuse für Wassertouristen durchgängig befahrbar.
Eingerahmt von üppigem Grün, lässt er den Besucher die vielen historischen Industriegebäude hin und wieder erkennen. Dazu zählen auch die 12 teilweise noch handbetriebenen Schleusen, die eine Fahrt auf dem Finowkanal zu einem besonderen Erlebnis machen. Krönender Abschluss ist die Fahrt durch das Schiffshebewerk in Niederfinow.
Eine Radtour auf dem den Kanal begleitenden Treidelweg ist eine weitere Möglichkeit, die Ruhe und Romantik der Wasserstraße zu entdecken.
Oder sie genießen eine Fahrt auf dem Finowkanal mit der der MS Stadt Oderberg.

Zu den aktuellen Schleusenzeiten

Detaillierte Informationen zur gesamten Finowkanalregion erhalten Sie hier >>>

Jährlich wird in Finowfurt am Finowkanal das Finowfurter Flößerfest gefeiert, ein Großereignis rund um die Wasserstraße, dass rund 30.000 Gäste willkommen heißt.

Tipps für die Tourenplanung und Informationen zur Industriekultur entlang der wunderschönen Wasserstraße bietet auch die Initiative "Unser Finowkanal"

Wissenswertes über die alte Tradition der Flößerei auf dem Finowkanal und die Möglichkeit beim Floßbau über die Schulter zu schauen oder auf einem Floß über den Finowkanal zu gleiten bietet der Finowfurter Flößerverein.

 

 

Mai - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23
25
26
27
28
29 30 31  
Donnerstag, 25. Mai 2017
Schauflößen am Flößerplatz in Finowfurt
Am 25. Mai 2016 laden die Finowfurter Flößer von 10:00 bis 16:00 Uhr zum traditionelle Schauflößen ein.
Samstag, 27. Mai 2017
Verlagsvorstellung: Corvinus Presse
Ab 19 Uhr lesen im Lyrikhaus Joachimsthal Gerd Adloff und Petrus Akkordeon. Gisbert Amm spricht mit Verlagsgründer und -betreiber Hendrik Liersch.

und jetzt... Rein ins vergnügen Natur!