Die Schorfheide. Was für ein Waaaaaald!

Schorfheide zum Mitnehmen

Schorfheide-Handwerk

Viele Kreative zog und zieht es in die Schorfheide, manche kommen immer wieder, andere bleiben für immer. Die Landschaft und die Ruhe bringen vielgestaltige Kunst hervor, die man in den zahlreichen Ateliers und auch in den Touristinformationen erwerben kann. 

Handgefilzte Naturschutz-Eule

Die Eule ist das Symbol der Schilder für Naturschutzgebiete im Biosphärenreservat.
Maja Heese diente sie als Vorlage für ein hübsches regionales Souvenir. Die Eule ist handgefilzt in Trockenfilztechnik und besteht überwiegend aus ungefärbter Karakulwolle.
Das Schild mit der schwarzen Eule auf gelbem Grund wurde übrigens
von Kurt Kretschmann aus Bad Freienwalde entworfen.
Filz ist natürlich, hautfreundlich, weich (je nach Wollsorte), bedingt wasserabweisend, ein isolierender Körperwärmespender, luftdurchlässig, robust, farbintensiv und lichtecht.

Sie erhalten die Naturschutzeule und noch weitere handgefilzte Souvenirs in unseren Touristinformationen.

Schorfheidekeramik

In der Schorfheidekeramik spiegelt sich die typische Natur der märkischen Heide wider. Die traditionelle Farbgebung und die Oberflächenstruktur wurden dem märkischen Sandboden nachempfunden. Markenzeichen sind die in den Ton eingedrückten Erlenblüten - sie machen die Schorfheidekeramik unverwechselbar.

Die Schorfheidekeramik erhalten Sie in unseren Touristinformationen.

 

 

heideArt by KS - Handgezaubertes aus der Schorfheide

Die kleine Ein-Frau-Manufaktur wurde im April 2014 von Kathrin Suter in der Schorfheide gegründet. Mit viel Sorgfalt und Freude fertigt sie einzigartige Produkte aus 100% Wollfilz . Bei der Herstellung  wird  viel Wert auf Verarbeitung, Funktionalität und Design gelegt.
Von elegant modern bis flauschig kuschelig bietet Filz für jeden Geschmack die zum eigenen Stil passende Behaglichkeit.
Wärmend, beschützend und wohltuend gestaltet Kathrin Suter so mit dem Material auch immer eine natürliche und ursprüngliche Gemütlichkeit.
Inspirationen für das Material, die Motive und die Farben findet sie im täglichen Leben und Erleben der wald-,  tier- und seenreichen Umgebung ihres Wohnortes. Schlicht und elegant oder auch mal witzig und frech. Wer das Besondere und Individuelle für sich sucht ist bei heideArt an der richtigen Adresse.
Entdecken Sie heideArt in den Touristinformationen Groß Schönebeck und Eichhorst.

Holz in Form gebracht

Heimische Holzarten sind das Rohmaterial aus dem Klaus Luczus aus Eberswalde Tiere, Kerzenhalter oder Brieföffner herausarbeitet. Erstaunlich ist dabei die Vielzahl besonderer Maserungen und Charaktere, die er unter der Rinde der verwendeten Hölzer zum Vorschein bringt. Zu den verwendeten Hölzern gehören Nussbaum, Flieder, Essigbaum, Pflaume, Erle, Kastanie, Eiche, Buche und Pflaume. Das Grundmaterial wird abschließend geölt oder lasiert.

In unseren Touristinformationen können Sie die handgefertigten Holzprodukte erwerben.

Die Perlen der Schorfheide

Glashütten gehören zur Geschichte der Region und entstanden im 17. Jahhundert z. B. in Althüttendorf, Chorin, Neugrimnitz und Joachimsthal/Grimnitz.
In dieser Glasmachertradition hat der Glaskünstler Christian Breßler eine Glasperle – die Schorfheide-Perle – kreiiert.
Farben und Form der Perle spiegeln die Region:
• das Grün - die Farbe der Flaschen aus den Glashütten und der Natur
• das Rot, netzartig und blütenhaft, als Farbe des Lebens, der Liebe und auch der Farbe Brandenburgs
• das gewellte türkisblaue Band als Wasserader für Seen, Bäche und Flüsse
Christian Breßler fertigt die Glasperlen am Brenner in seiner Angermünder Werkstatt. Das Glas bezieht er aus Lauscha in Thüringen.

Sie erhalten die "Schorfheide-Perle" in unseren Touristinformationen.

Holzanhänger mit Eule

Vor der Gestaltung ihres eigenen Souvenirs hat Karin Rast überlegt, welches Erinnerungsstück an einen
schönen Urlaub sie sich selbst kaufen würde. Herausgekommen ist ein kleiner Anhänger für Jung & Alt für die Handtasche, den Rucksack oder den Autospiegel. Er versinnbildlicht die Schorfheide, die in weiten Teilen unter Naturschutz steht. Gefertigt wurde dieser Anhänger zum größten Teil aus Holz und Filz.

November - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24
25
26
27 28 29 30  
Samstag, 25. November 2017
"Alle Jahre wieder...Rotznasenzeit!"
In diesem Workshop werden die wichtigsten Kräuter und Sträucher vorgestellt, mit denen das Immunsystem gestärkt und den Grippe-Viren getrotzt werden kann.

und jetzt... Rein ins vergnügen Natur!