Die Schorfheide. Was für ein Waaaaaald!

Natur der Schorfheide

UNESCO-Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin

Herbstlicher Werbellinsee

Das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin zählt seit September 1990 zu den derzeit 669, von der UNESCO anerkannten, Biosphärenreservate und steht damit gleichberechtigt in einer Reihe mit so bekannten Schutzgebieten wie dem Yellowstone Nationalpark in den USA, den Hawaii-Inseln oder der Serengeti in Afrika.

Die UNESCO hat damit die Kulturlandschaft zwischen Oberer Havel, der Unteren Oder und dem Barnim im nordöstlichen Teil der Mark Brandenburg als so interessant und wichtig eingestuft, dass sie zu den wenigen besonders wertvollen Landschaften der Welt zählt und in das weltweite Forschungsprogramm "Der Mensch und die Biosphäre" (MAB) einbezogen ist.

Die eiszeitliche Landschaftsprägung vor ca. 15.000 Jahren, die Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren und die Nutzungsgeschichte dieser Landschaft durch den Menschen über die Jahrhunderte ließ eine vielfältige, interessante Kulturlandschaft entstehen, die in Westeuropa Ihresgleichen sucht.

Im Gegensatz zum Nationalpark, in dem die Natur weitestgehend sich selbst überlassen bleiben soll, werden im Biosphärenreservat die Möglichkeiten naturverträglichen Wirtschaftens ermittelt und erprobt.

Kontakt:
Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin>>>
NABU-Informationszentrum Blumberger Mühle>>>

Zur Anreiseplanung>>>

Januar - 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 24
25
26 27
28 29
30
31  
Freitag, 25. Januar 2019
Lesung „Honeckers letzter Hirsch“ mit Wild-Menü
Im Rahmen der Lesereihe „Jagd und Macht, die Schorfheide das Jagdgebiet der Herrschenden“ wird der renommierte Jagdhistoriker und Autor Helmut Suter seine neueste Publikation „Hone...
Mittwoch, 30. Januar 2019
14. Ökofilmtour in Joachimsthal
Die 14. Ökofilmtour ist am 30.01. um 18.00 Uhr wieder zu Gast in der Schorfheide.

und jetzt... Rein ins vergnügen Natur!